Quicknavigation

Bürgermeister/in-Wahl 2016
Bürgermeisterwahl

Briefwahl beantragen
Briefwahl beantragen

Hilfen für Asylbewerber
flächendeckender Breitbandausbau / Glasfaserausbau

aktuelle Bebauungspläne
aktuelle Bebauungspläne

Seiteninhalt




15.02.2016

Icon_Aktuelles
Ein Klabautermann und ein mechanisches Huhn
Großes Bild anzeigen
Büchereileiterin Andrea Heitmann (links) freute sich über den Besuch von Autorin Anja Ackermann. ©Flomm/kommunikateam

Autorenlesung in der Schülerbücherei der Caspar-Voght-Schule

Bücher ausleihen ist eine Sache. Von einer leibhaftigen Schriftstellerin aus einem Buch vorgelesen zu bekommen, eine ganz andere. In diesen Genuss kamen jetzt die Grundschülerinnen und -schüler der Egenbütteler Caspar-Voght-Schule. Die Lübecker Autorin Anja Ackermann, die ihre Bücher unter dem Pseudonym Ina Jacobsen veröffentlicht, hatte sich auf den Weg in die Grund- und Gemeinschaftsschule gemacht, um aus ihren Büchern „Jokke Tobakka – Alles hört auf mein Kommando“ sowie „Emi und Luna – Eine Freundschaft mit Kawumm“ vorzulesen.

Für die Kinder aus den drei ersten Klassen und der zweiten Klasse ging es um den Klabautermann Jokke Tobakka. Der Schiffskobold hat ein gravierendes Problem. Ein Sturm hat ihm seinen Südwester vom Kopf geblasen. Und ohne diese Kopfbedeckung ist er nicht mehr unsichtbar. So wird er von Mina entdeckt. Der Kobold – ein echter Seebär – hat Probleme, sich an Land mit diesen Eisenkuttern auf vier Rädern zurecht zu finden. Mit Minas Hilfe geht es auf die Suche nach dem Südwester.

Ganz andere Probleme haben Emi und Luna, deren Geschichte für die 3. und 4. Klasse ausgesucht worden war. Die ungleichen Mädchen freunden sich zunächst nur zaghaft miteinander an. Emis spitzgedackelter Pudelwelpe Kawumm und Lunas mechanisches Huhn Matilde sind zwei weitere Protagonisten, die für viel Schwung in der Geschichte sorgen.

Großes Bild anzeigen
Die 3. und 4. Klasse verfolgte die Geschichte von „Emi und Luna“. ©Flomm/kommunikateam

Im Anschluss an die Lesungen stand Anja Ackermann den Jungen und Mädchen für die zahlreichen Fragen zur Verfügung. Wie es sei, Bücher zu schreiben, wurde gefragt. Oder wie die hübschen Bilder in die Bücher kommen. Als Geschenk hatte die Autorin mehrere Exemplare ihrer Bücher dabei, die demnächst in der Schulbücherei der CVS entliehen werden können.

Organisiert hatte die Lesung Büchereileiterin Andrea Heitmann in Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis, der sich der Leseförderung und Literaturvermittlung für Kinder und Jugendliche widmet und in dem auch die CVS-Bücherei Mitglied ist. Die Grund- und Gemeinschaftsschule organisiert jeweils zwei Lesungen im Jahr. Nachdem die Grundschulklassen in den Genuss von Anja Ackermann gekommen sind, geht es am Jahresende mit einer Lesung für die Sechstklässlerinnen und -klässler weiter. ©Flomm/kommunikateam