Quicknavigation

Seitenoptionen

Schrift:
      Kontrast

Volltextsuche

Lage der Gemeinde Rellingen
Stellenausschreibungen
Wir stellen ein!

Hilfen für Asylbewerber
flächendeckender Breitbandausbau / Glasfaserausbau

aktuelle Bebauungspläne
aktuelle Bebauungspläne

Seiteninhalt








Katastrophenschutz

Leistungsbeschreibung

Katastrophenschutz ist eine ständige Aufgabe der inneren Sicherheit. Katastrophenschutz bedeutet, die für die Abwehr oder Begrenzung von Katastrophen notwendigen Maßnahmen vorzubereiten sowie Katastrophen und schwere Gefahrenlagen unter Anwendung von Notfallplänen wirksam zu bekämpfen.

Im Ernstfall geht es darum, auf eindeutiger rechtlicher Grundlage mit Hilfe einer klar gegliederten, funktionstüchtigen organisatorischen Konzeption unverzüglich alle notwendigen Maßnahmen der Katastrophenabwehr einzuleiten. Schleswig-Holstein hat hierzu das Landeskatastrophenschutzgesetz geschaffen. Das Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein (MIB) ist als oberste Katastrophenschutzbehörde insbesondere für Katastrophenschutzaufgaben sachlich zuständig, die räumlich über das Gebiet eines Kreises/einer kreisfreien Stadt hinausgehen.
Für ein effektives Krisenmanagement auf Landesebene (unter anderem Abwehr- und Notfallpläne, Übungen, Stabsarbeit) ist ebenfalls das Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein verantwortlich.
Die Kreise/kreisfreien Städte sowie die Insel Helgoland, wegen ihrer besonderen Lage, sind als untere Katastrophenschutzbehörden für Katastrophenschutzaufgaben in ihrem Bezirk verantwortlich.

Katastrophen werden vor Ort von den öffentlichen und privaten Katastrophenschutz- und Hilfeleistungsorganisationen bekämpft. Hierzu gehören die Gemeinden mit ihren Feuerwehren, der Arbeiter-Samariter-Bund, das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter-Unfall-Hilfe, der Malteser-Hilfsdienst, die Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft und das Technische Hilfswerk. Die über 10.000 ehrenamtlichen Helfer/innen in den Einheiten des Katastrophenschutzes sowie die über 50.000 Feuerwehrmitglieder sind die tragende Säule des Katastrophenschutzes in Schleswig-Holstein.


An wen muss ich mich wenden?
  • An Ihre Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung (Feuerwehren),
  • an die Kreise und kreisfreien Städte sowie die Insel Helgoland (als untere Katastrophenschutzbehörden) oder
  • an das Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein (MIB).

Rechtsgrundlage

Gesetz über den Katastrophenschutz in Schleswig-Holstein (Landeskatastrophenschutzgesetz - LKatSG)


Was sollte ich noch wissen?

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein (MIB).



Zuständig
Gemeinde Rellingen, Fachbereich Bürgerservice
Hauptstraße 60
25462 Rellingen Adresse über Google Maps anzeigen
Telefon 04101 564-0
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Internet Internetseite anzeigen
Visitenkarte ins Adressbuch exportieren Ins Adressbuch exportieren
Ansprechpartner
Frau Michaela Warnecke
Fachbereich Bürgerservice
Ordnungsangelegenheiten

Telefon 04101 564-140
Fax 04101 564-6140
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Raum Zi. 29 [ Erdgeschoss ]
Visitenkarte ins Adressbuch exportieren Ins Adressbuch exportieren
Zuständig
Amt für Katastrophenschutz
Düsternbrooker Weg 104
24105 Kiel Adresse über Google Maps anzeigen
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Fax +49 431 / 988-3480
Telefon +49 431 / 988-3450
Visitenkarte ins Adressbuch exportieren Ins Adressbuch exportieren
Zuständig
Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration
Düsternbrooker Weg 92
24105 Kiel Adresse über Google Maps anzeigen
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Internet Internetseite anzeigen
Internet Internetseite anzeigen
Internet Internetseite anzeigen
Fax / +49 431 988-2833
Fax +49 431 / 988-2833
Internet Internetseite anzeigen
Telefon +49 431 / 988-0
Telefon / +49 431 988-0
Internet Internetseite anzeigen
Visitenkarte ins Adressbuch exportieren Ins Adressbuch exportieren