Service

Die Nachtwanderung war der absolute Renner

Das dreiwöchigen Herbstferienprogramm der Ortsjugendpflege kam bei den Rellinger Kindern und Jugendlichen hervorragend an.

  • Pressemitteilungen
Die Kinder und Jugendlichen hatten beim Herbstferienprogramm der Rellinger Ortsjugendpflege jede Menge Spaß. ©Flomm/kommunikateam

Drei Wochen Herbstferien. Das hat auch den Rellinger Ortsjugendpfleger Daniel Mietz und sein Team vor große Herausforderungen gestellt. „Das war das längste Herbstferienprogramm aller Zeiten“, sagte Mietz. Die Kinder und Jugendlichen haben die Zeit aber einmal mehr genossen. Ein abwechslungsreicher Mix aus Ausflügen sowie Bastel- und Spielangeboten sorgte für reichlich Kurzweil während der schulfreien Zeit.

„Wir haben insgesamt eine Auslastung von etwa 80 Prozent“, zog Mietz zufrieden Bilanz. Ein absoluter Ausreißer nach oben war die Nachtwanderung, für die das Team der Ortsjugendpflege mit 20 Teilnehmern gerechnet hatte. Mietz: „Am Ende waren es 56 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.“ Wegen des großen Andrangs musste die vorbereitete Tour verkürzt und auf die Überquerung der Mühlenau mit Hilfe einer Slackline (einer fest gespannten Balancierleine) verzichtet werden. Aber auch der Trommelbau und das Upcycling, bei dem ältere Kleidungsstücke aufgepeppt und verschönert wurden, kamen sehr gut an. Mietz: „Da konnten wir auch etwas für die Nachhaltigkeit tun.“ In der letzten Woche nutzten die Kinder und Jugendlichen sehr intensiv das Spiel- und Sportangebot in der Sporthalle der Erich Kästner Schule im Ortsteil Krupunder.

Während der Ferien gab es auch noch einen besonderen Erfolg. Beim Turnier um den Kreiscup belegte das von Eric Neumann betreute Hallenfußball-Team den zweiten Platz unter sieben Mannschaften: „Der Auftrag für das nächste Mal ist klar: Platz eins. Zumal unsere Mannschaft eine der jüngsten gewesen ist“, so Neumann.

Nach dem Herbstferienprogramm bereitet sich das Team der Ortsjugendpflege auf zwei weitere Höhepunkte des Jahres vor. Am Mittwoch, 28. November, findet im Jugendzentrum OASE an der Caspar-Voght-Schule (CVS) im Ortsteil Egenbüttel von 15.30 bis 18 Uhr der traditionelle „Dialog der Generationen“ statt. Mietz: „Dann wollen wir wieder gemeinsam weihnachtliche Gestecke basteln und zusammen singen.“ Und am Montag, 3. Dezember, wird der Welt-Aids-Tag an der CVS begangen. ©Flomm/kommunikateam

Weitere Nachrichten