Service

Rellingen trauert um Dieter Schröder

Der ehemalige Bürgervorsteher und Kommunalpolitiker der CDU ist im Alter von 79 Jahren verstorben.

  • Pressemitteilungen
Dieter Schröder war vom 17. Juni 2013 bis zum 31. August 2014 Bürgervorsteher der Gemeinde Rellingen. ©Gemeinde Rellingen

Die Gemeinde Rellingen trauert um einen verdienten Mitbürger. Dieter Schröder, ehemaliger Bürgervorsteher und Kommunalpolitiker der CDU, ist am 17. Oktober im Alter von 79 Jahren gestorben. „Ich habe Dieter Schröder als einen verlässlichen Partner kennengelernt, der immer das Wohl der Gemeinde im Blick hatte“, sagte Bürgervorsteher Hans-Günther Reinke: „Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie.“

Vom 1. April 1982 bis zum 31. August 2014 wirkte Schröder, der die Baumschulgemeinde auch als Unternehmer wesentlich geprägt hat, in der Gemeindevertretung. Der Christdemokrat, der vom 22. August 1991 bis 31. Mai 2013 an der Spitze seiner Fraktion stand, war zweiter und erster Stellvertreter des Bürgermeisters sowie vom 17. Juni 2013 bis zum 31. August 2014 als Nachfolger von Albert Hatje Bürgervorsteher. Dieses Amt hatte Schröder vorzeitig aus gesundheitlichen Gründen aufgeben müssen.

In nahezu allen Ausschüssen der Gemeindevertretung brachte Schröder seine kommunalpolitische Kompetenz ein. Besonderer Schwerpunkt war dabei der Bereich Finanzen. Den Finanzausschuss, dem er von 1982 bis 2013 angehörte, führte er fast sieben Jahre lang als Vorsitzender. Im Hauptausschuss hatte er von 1990 bis 2014 Sitz und Stimme. 2012 wurde Dieter Schröder für seine kommunalpolitischen Verdienste mit der Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel ausgezeichnet.

Dieter Schröder lag auch das Leben in der Gemeinde am Herzen. So führte der passionierte Tennisspieler und Skifahrer lange Jahre die SV Halstenbek-Rellingen. Ein fester Termin vieler Rellingerinnen und Rellinger war alljährlich Schröders Aktion am Vormittag des Silvestertags. Mit seiner Drehorgel spielte er 45 Jahre lang vor seinem Geschäft an der Hauptstraße für die Kindergärten der Gemeinde oder die Rellinger Kirche. Zwischen 1972 und 2017 fiel der Traditionstermin nur einmal aus. Bürgermeister Marc Trampe: „Wir werden Dieter Schröder ein ehrendes Angedenken bewahren.“ ©Flomm/kommunikateam

Weitere Nachrichten