Service

Jeder Kilometer zählt

Am 27. Mai startet die bundesweite Aktion Stadtradeln. Die Gemeinde Rellingen ist zum ersten Mal dabei.

  • Pressemitteilungen
  • Intranet
  • Aktuelles
Das Organisationsteam des Rellinger Stadtradelns ist selbstverständlich mit dem Fahrrad zum Vorbereitungstreffen gekommen. ©Flomm/kommunikateam

Nur noch wenige Tage, dann geht es los. Erstmals beteiligt sich die Gemeinde Rellingen beim bundesweiten Stadtradeln. Vom 27. Mai bis zum 16. Juni geht es darum, möglichst viele Kilometer auf dem Drahtesel zurückzulegen. Bis Donnerstag hatten sich 173 Radlerinnen und Radler aus der Baumschulgemeinde in 24 Teams angemeldet. Anja Keller und Andreas Carstensen aus dem insgesamt zwölfköpfigen Vorbereitungsteam sind besonders froh darüber, dass sich aus der Erich Kästner Schule aus dem Ortsteil Krupunder und der Caspar-Voght-Schule aus Egenbüttel auch Schülerinnen und Schüler beteiligen.

Beim Stadtradeln geht es nicht nur um CO2-Vermeidung, die körperliche Fitness und das Sammeln von Kilometern im Vergleich mit anderen Kommunen, sondern auch um die Verbesserung der Möglichkeiten, sich mit dem Rad fortzubewegen. Nicht zuletzt deshalb geht es bei der Auftakttour, die am Montag, 27. Mai, unter der Leitung von Matthias Walenda vom Pinneberger Ortsverein des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) durchgeführt wird, auch um den Zustand der Radwege. Treffpunkt ist um 17 Uhr auf dem Arkadenhof.

Insgesamt stehen im Aktionszeitraum etwa zehn Touren und weitere Aktionen auf dem Program. Dazu gehören ein Info-Tisch und eine Codieraktion, die zum Radrennen um den Rellinger City-Giro am Sonntag, 2. Juni, ab 11 Uhr durchgeführt wird. Von besonderer Bedeutung dürfte auch die Tour mit Kommunalpolitikerinnen und -politikern sein, die am Mittwoch, 5. Juni, um 18 Uhr vom Rathaus aus startet.

Sollten auf den Touren Unzulänglichkeiten für die Radler festgestellt werden, gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, diese zu melden. Entweder über das „RADar“ auf der Stadtradeln-Homepage oder per App, die auf das Smartphone geladen werden kann, aber auch über das Schadensmeldeformular auf der Homepage der Gemeinde.

Die Teilnahme am Stadtradeln kann sich auszahlen. Bei der Abschlussveranstaltung am Mittwoch, 26. Juni, im Rellinger Rathaus werden zahlreiche Preise vergeben. Anja Keller: „Bei den teilnehmenden Schulklassen haben wir noch besondere Preise für die Klassenkassen vorgesehen.“

Was die Organisatoren besonders freut, ist die Beteiligung der Rellinger Unternehmen. So sponsort beispielsweise das Unternehmen S´TATICS RELLINGEN GMBH  ein Fahrrad als Preis beim STADTRADELN.

Zudem findet am 05. Juni in den Geschäftsräumen von S`TATICS Am Rathausplatz 3 um 17 Uhr ein Vortrag vom Specialized Concept Store Hamburg aus Hamburg (www.specialized-hamburg.de)  rund um das Thema Fahrradfahren statt. Dazu gibt eine kleine Ausstellung und die Möglichkeit, auf dem Arkadenhof die jüngste Generation von E-Bikes auszuprobieren.

Wer sich bislang noch nicht für das Stadtradeln angemeldet hat, braucht sich nicht zu grämen. Die Teilnahme ist auch während des Aktionszeitraums jederzeit möglich.

„Das Stadtradeln bietet für jeden einzelnen von uns die Möglichkeit, schnell und direkt einen Beitrag zum Klimaschutz in unserer Gemeinde zu leisten“, sagt Bürgermeister Marc Trampe in seinem Grußwort im Stadtradeln-Flyer des Kreises Pinneberg: „Jeder Kilometer zählt. Machen Sie mit.“ ©Flomm/kommunikateam

 

 

Weitere Nachrichten