Service

Entsorgung von Verpackungsabfällen

Zunehmend vermüllte Wertstoffinseln im Kreis Pinneberg - Pandemie führt zu mehr Internetkäufen und damit mehr Verpackungsmüll - Falschparker verhindern immer wieder Leerung der Wertstoffcontainer

  • Pressemitteilungen
  • Rathaus

Die GAB (Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Abfallbehandlung mbH) des Kreises Pinneberg ruft in der beigefügten Pressemitteilung die Bürgerinnen und Bürger auf, ihre Verpackungsabfälle aus Pappe und Papier zu zerkleinern, bevor sie in die Wertstoffcontainer gelegt werden. Keinesfalls dürfen Kartons einfach neben die Container gelegt werden. Sind Behälter voll, muss der Abfall wieder mitgenommen werden und an einem anderen Standort oder zu einer anderen Zeit entsorgt werden. Hilfreich ist auch, sich selbst kostenlos eine blaue Tonne für den eigenen Haushalt bei der GAB zu bestellen.

Neben den Überfüllungen durch die anfallenden Abfallmengen sorgen Falschparker dafür, dass die Leerungsintervalle nicht eingehalten werden können. Sind Park- und Halteverbote ausgeschildert, so dürfen Sie dort nicht parken! Bitte beachten Sie, dass Sattelzüge die schweren Behälter heben müssen und die großen Fahrzeuge dafür ggf. auch wenden oder rückwärts fahren müssen. Aus diesem Grund sind die bestehenden Halt- und Parkverbote an den Wertstoffcontainerstandorten zwingend zu beachten.

Weitere Nachrichten