Service

Endspurt auf der Großbaustelle

Das Projekt „CVS 2020“ läuft auf Hochtouren. Nach den Sommerferien soll der erste Teil des Neubaus bezogen werden.

  • Pressemitteilungen

Nein, Ruhe herrscht während dieser Sommerferien an der Caspar-Voght-Schule wahrlich nicht. In und rund um die Grund- und Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe im Rellinger Ortsteil Krupunder wird eifrig gearbeitet. Schließlich hat bei dem ehrgeizigen Projekt „CVS 2020“ der Endspurt begonnen. Nach den Sommerferien soll der erste Teil des Neubaus bezogen werden.

In dem Neubauriegel wird im Erdgeschoss die Verwaltung ihren Platz haben. Die beiden oberen Stockwerke sind für die Jungen und Mädchen von Klasse 9 an und auch für die Schulsozialpädagogik vorgesehen. Schulleiter Jochen Kähler und sein Stellvertreter Michael Bruhn waren schon in den Ferien vor Ort, um ihre Büros einzuräumen.

Ein festes Büro auf der Baustelle könnte sich auch Dagmar Schudak einrichten. Die Sachgebietsleiterin Schule im Rellinger Rathaus koordiniert das Geschehen rund um die größte Investitionsmaßnahme der Baumschulgemeinde in der jüngeren Vergangenheit. Wenn der Neu-, An- und Umbau der der CVS, der neue Bereich für die Naturwissenschaften, die Neugestaltung der Außenanlagen und die Verkehrsmaßnahmen rund um den Standort abgeschlossen sind, wird die Gemeinde Rellingen mehr als 20 Millionen Euro investiert haben. Der Abschluss der Bauphase wird dann in den Herbstferien angestrebt. Die Garten- und Landschaftsbauer werden starten, sobald die momentan noch belegten Flächen wieder frei sind.

Die Schülerinnen und Schüler, die den Neubau beziehen werden, können sich auf helle und moderne Räume freuen. Auf der einen Seite geht der Blick passenderweise auf das Gelände einer Baumschule. Namenspatron Caspar Voght, der als Begründer des Baumschulwesens gilt, hätte daran wohl seine wahre Freude gehabt. Auf der anderen Seite kann man von einem der Klassenräume aus den Turm der Rellinger Kirche sehen.

Bis zum Schulbeginn nach dem Ende der Ferien haben die Handwerker noch jede Menge zu tun. Wände müssen gestrichen, Fußböden und Kabel verlegt werden. In einigen Klassenräumen stehen schon die Möbel, die auf ihren Aufbau warten. Alle Beteiligten eint aber der Optimismus, dass es an jedem Tag bis zu Start des Schuljahres 2020/21 Schritt für Schritt voran geht

Sehr gut sind auch die Anmeldezahlen für das nächste Schuljahr. „Bei den fünften Klassen haben wir 130 Neuanmeldungen“, sagt Schuleiter Jochen Kähler. Für die Oberstufe sind es mehr als 60, und in der Grundschule wird die Zweizügigkeit beibehalten. ©Flomm/kommunikateam

  • Mit Blick auf die Baumschule: Schulleiter Jochen Kähler (von rechts), sein Stellvertreter Michael Bruhn und Rathausmitarbeiterin Dagmar Schudak in einem der neuen CVS-Klassenzimmer. ©Flomm/kommunikateam
  • Der Neubauriegel von außen. ©Flomm/kommunikateam
  • Ein Blick in den Flur des Neubaus: Noch haben die Handwerker einiges zu tun. ©Flomm/kommunikateam
  • Die Möbel sind schon da, müssen aber noch aufgebaut werden. ©Flomm/kommunikateam
Weitere Nachrichten