Service

Die Gleichstellungsbeauftragte

Die Tätigkeiten der Gleichstellungsbeauftragten fördern die tatsächliche Gleichstellung der Geschlechter innerhalb der Kommune sowie der öffentlichen Verwaltung der Gemeinde Rellingen.

Die Aufgaben beinhalten unter anderem:

  • Mitwirkung bei personellen Verwaltungsangelegenheiten:  Zusammenarbeit mit dem Personalrat, Beratung von Kolleg*innen, Entwicklung von Maßnahmen, die geschlechtliche Ungleichheiten in der Verwaltung reduzieren.
  • Einzelberatung von Frauen, jungen Mädchen oder Paaren: zum Beispiel zum Thema Elterngeld/Elternzeit, Aufteilung von Sorge- und Erwerbsarbeit in Partner*innenschaften, Scheidung und Trennung, Gewalt, sexuelle Belästigung, Diskriminierung aufgrund von Geschlechtsidentität oder sexueller Orientierung. Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin telefonisch oder per E-Mail.
  • Erarbeitung von Maßnahmen und Projekten, die die Geschlechtergerechtigkeit in der Kommune stärken.
  • Organisation von Veranstaltungen und Workshops.
  • Begleitung von Frauenprojekten wie dem Rellinger Frauentreff und dem Frauenkleidermarkt.
  • Mitarbeit im Netzwerk der Gleichstellungsbeauftragten aus dem Kreis Pinneberg, der Landesarbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragen in Schleswig-Holstein sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft und in weiteren Netzwerken.

Die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten basiert auf verschiedenen Rechtsgrundlagen, wie zum Beispiel dem Grundgesetz (GG), dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) oder dem Gesetz zur Gleichstellung von Frauen im öffentlichen Dienst (GstG).  

Kontakt

Nina Timmermann

E-Mail: n.timmermann(at)rellingen.de

Tel.: 04101 56 41 81

Erreichbarkeit: i. d. R. Dienstag, Mittwoch und Donnerstag

Beratung FRAU & BERUF

Beratungen durch FRAU & BERUF zu allen Themen rund um Ihre Erwerbstätigkeit

Das Angebot richtet sich an Frauen, die wieder ins Berufsleben zurückkehren möchten, eine Ausbildung in Teilzeit anstreben oder aber von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Die Beraterinnen von FRAU & BERUF unterstützen die Ratsuchenden in einer ca. einstündigen Einzelberatung bei Fragen rund um die Erwerbstätigkeit. Die Themenfelder reichen dabei von der beruflichen Zielfindung, Ausbildung in Teilzeit, beruflicher Wiedereinstieg, Berufswegplanung, Konflikte am Arbeitsplatz, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und vielem mehr.

Ort: Momentan finden die Beratungen telefonisch statt.

Zeit: individuell vereinbar.

Kontakt: Eine Anmeldung ist erforderlich direkt bei FRAU & BERUF unter Tel. 04120 7077 65.

Kosten: Das Beratungsangebot wird gefördert durch das Land Schleswig-Holstein und den Europäischen Sozialfond und ist daher kostenfrei.

www.frau-und-beruf-sh.de

Die nächsten Beratungstermine in Präsenzform sind für den 28.04., 08.06. und den 14.09. im Rellinger Rathaus geplant.