Service

Stadtplanung

Bauleitplanung

Aufgabe der Bauleitplanung ist es, die bauliche und sonstige Nutzung der Grundstücke in der Gemeinde nach Maßgabe des Baugesetzbuches (BauGB) durch förmliche Planung vorzubereiten (Flächennutzungsplan) und rechtsverbindlich zu leiten (Bebauungsplan). Die Bauleitpläne sind von der Gemeinde in eigener Verantwortung aufzustellen, sobald und soweit es für die städtebauliche Entwicklung erforderlich ist. Dabei sind die Bauleitpläne den Zielen der übergeordneten Raumordnung anzupassen und mit den Plänen benachbarter Gemeinden abzustimmen.

Die Bauleitplanung soll eine nachhaltige städtebauliche Entwicklung, die die sozialen, wirtschaftlichen und umweltschützenden Anforderungen auch in Verantwortung gegenüber künftigen Generationen miteinander in Einklang bringt, und eine dem Wohl der Allgemeinheit dienende, sozial gerechte Bodennutzung gewährleisten. Sie soll dazu beitragen, eine menschenwürdige Umwelt zu sichern und die natürlichen Lebensgrundlagen zu schützen und zu entwickeln, auch in Verantwortung für den allgemeinen Klimaschutz, sowie die städtebauliche Gestalt und das Orts- und Landschaftsbild baukulturell zu erhalten und zu entwickeln.

Bei der Aufstellung der Bauleitpläne sind eine Vielzahl öffentlicher und privater Belange gegeneinander und untereinander gerecht abzuwägen. Das Abwägungsgebot ist die wichtigste Rechtsanforderung der Bauleitplanung, es ergibt sich aus dem Rechtsstaatgebot des Artikel 20 Abs. 3 des Grundgesetzes, wonach die Verwaltung an Gesetz und Recht gebunden ist.

(Schmidt-Eichstaedt, G.; Stich, R. [2005]: Bauleitplanung. In: ARL [Hrsg.]: Handwörterbuch der Raumordnung, Hannover)

Bebauungspläne

Die Bebauungspläne enthalten die rechtsverbindlichen Festsetzungen für die städtebauliche Ordnung, sie sind von den Gemeinden als Satzung zu beschließen. Bebauungspläne sind grundsätzlich aus dem Flächennutzungsplan der Gemeinde zu entwickeln.

Auf dem Geoportal des Kreises Pinneberg finden Sie die rechtskräftigen Bebauungspläne der Gemeinde Rellingen.



Flächennutzungsplan

Im Flächennutzungsplan ist für das ganze Gemeindegebiet die sich aus der beabsichtigten städtebaulichen Entwicklung ergebende Art der Bodennutzung nach den voraussehbaren Bedürfnissen der Gemeinde in den Grundzügen darzustellen.

Den Flächennutzungsplan der Gemeinde Rellingen aus dem Jahr 2009 finden Sie hier.

Laufende Bauleitplanverfahren - Bekanntmachungen und Beteiligungen der Öffentlichkeit

Bebauungsplan Nr. 72 und 8. Änderung Flächennutzungsplan "Gewerbegebiet Kellerstraße / Hermann-Löns-Weg" - Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

Die Öffentlichkeit wird eingeladen, sich am Dienstag, den 24.09.2019, um 18:00 Uhr, in der Sporthalle Egenbüttel, Schulweg 8, 25462 Rellingen (Zufahrt und Parkplatz Hempbergstraße) über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planungen, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung des Gebietes in Betracht kommen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planungen zu informieren. Es wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben (frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Abs. 1 BauGB).

Bebauungsplan Nr. 74 "Seniorenwohnen am Ellerbeker Weg" - Öffentliche Auslegung

Der Entwurf des Bebauungsplans liegt mit der Begründung und den nach Einschätzung der Gemeinde Rellingen wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen

vom 1. Juli bis einschl. 8. August 2019

im Rathaus der Gemeinde Rellingen, Hauptstraße 60, 25462 Rellingen, 1. Obergeschoss (Flur des Fachbereiches Planen und Bauen), während der Dienstzeiten Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 08.30 Uhr bis 13.00 Uhr und Dienstag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie an dieser Stelle der Internetseite der Gemeinde Rellingen zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zum Bebauungsplanentwurf abgegeben werden.

Der vollständige Bekanntmachungstext sowie die ausgelegten Planunterlagen stehen zum Download bereit.

Bebauungsplan Nr. 75 "Lohacker" - Einladung zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit

Die Öffentlichkeit wird eingeladen, sich am Mittwoch, den 27.06.2018, um 19:00 Uhr, im Ratssaal des Rathauses, Hauptstraße 60, 25462 Rellingen über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung des Gebietes in Betracht kommen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung zu informieren. Es wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben (frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung).

Bebauungsplan Nr. 76 und 9. Änderung Flächennutzungsplans - Genehmigung der Flächennutzungsplanänderung und Satzungsbeschluss über den Bebauungsplan

Das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holsteins hat die von der Gemeindevertretung in der Sitzung am 4. Dezember 2018 beschlossene 9. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Rellingen für das Gebiet südlich der Caspar-Voght-Schule und der Hempbergstraße bis zu einer Tiefe von ca. 120 m sowie westlich des Schulwegs bis zu einer Tiefe von ca. 125 m mit Bescheid vom 14. Juni 2019, Az.: IV522-512 111-56.43 (9. Änd.), nach § 6 Abs. 1 BauGB genehmigt.

Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit bekannt gemacht.

Der vollständige Bekanntmachungstext sowie die Planzeichnung, die Begründung einschl. Umweltbericht und die zusammenfassende Erklärung zur 9. Änderung des Flächennutzungsplans stehen zum Herunterladen zur Verfügung.  

Die Gemeindevertretung hat in der Sitzung am 4. Dezember 2018 den Bebauungsplan Nr. 76 der Gemeinde Rellingen für das Gebiet südlich der Caspar-Voght-Schule und der Hempbergstraße bis zu einer Tiefe von ca. 120 m sowie westlich des Schulwegs bis zu einer Tiefe von ca. 125 m als Satzung beschlossen.

Der Satzungsbeschluss wird hiermit bekannt gemacht.

Der vollständige Bekanntmachungstext sowie die Planzeichnung, die Begründung einschl. Umweltbericht und die zusammenfassende Erklärung des Bebauungsplans Nr. 76 stehen zum Herunterladen zur Verfügung.  

Bebauungsplan Nr. 73 "Heidestraße - Hempbergstraße" - Satzungsbeschluss

Die Gemeindevertretung hat in der Sitzung am 28.03.2019 den Bebauungsplan Nr. 73 „Heidestraße – Hempbergstraße“ für das Gebiet nördlich der Bebauung Heidestraße 51 – 73 b, westlich der Bebauung Hempbergstraße 29 – 41 und östlich der Bebauung Heidestraße 45 – 47, bestehend aus der Planzeichnung (Teil A) und dem Text (Teil B), als Satzung beschlossen. Dies wird hiermit bekannt gemacht.

Den vollständigen Text der ortsüblichen Bekanntmachung nach § 10 BauGB sowie die Satzung über den Bebauungsplan einschließlich der Begründung stehen zum Download bereit.

Landschaftsplanung

1. Teilfortschreibung zum Landschaftsplan

Die Gemeindevertretung hat in ihrer Sitzung am 15.09.2008 die 1. Teilfortschreibung des Landschaftsplans der Gemeinde Rellingen beschlossen. Die rechtskräftige Teilfortschreibung steht als Download zur Verfügung.

Lärmaktionsplanung

Lärmaktionsplan 2018

Die Gemeindevertretung hat in ihrer Sitzung am 18.06.2018 den Lärmaktionsplan 2018 der Gemeinde Rellingen beschlossen. Der rechtskräftige Lärmaktionsplan steht als Download zur Verfügung.

Ansprechpartner

Herr Rasmussen

04101/564-150
E-Mail senden

Fachbereitsleitung - Bauleitplanung, Bauberatung

Frau Reichert

04101/564-151
E-Mail senden

Verkehrsangelegenheiten, Bauberatung

Herr Schmidt

04101/564-163
E-Mail senden

Stadtplanung