Service

Coronavirus: Die Gemeinde Rellingen informiert über die aktuelle Situation

Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV2 beeinträchtigt auch das öffentliche Leben in der Gemeinde Rellingen.

Der Kreis Pinneberg hat am 23. März seine Allgemeinverfügung angepasst, die zusammen mit der neu von der Landesregierung erlassenen Rechtsverordnung erweiterte Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus enthält.

Die Landesregierung von Schleswig-Holstein hat am 17. März neue Maßnahmen beschlossen, die am Mittwoch, 18. März, in Kraft treten. Diese sehen zahlreiche Einschränkungen für das öffentliche Leben vor. So müssen Spielplätze, Restaurants und viele Einzelhandelsgeschäfte geschlossen bleiben. Für Gastronomen hat der Kreis Pinneberg ein Infotelefon unter der Rufnummer 04121/4502 2221 eingerichtet.

Nach der Aktualisierung der Allgemeinverfügung des Kreises Pinneberg über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 vom 20. März sind alle öffentlichen Veranstaltungen auf dem Gebiet des Kreises Pinneberg untersagt. Private Veranstaltungen wie Geburtstagsfeiern, Grillabende oder ähnliche Veranstaltungen, sowie Ansammlungen im öffentlichen Raum sind ab einer Teilnehmerzahl von mehr als fünf Personen untersagt, sofern keine Verwandtschaftsverhältnisse ersten Grades bestehen.

Zahlreiche Fragen zum neuartigen Coronavirus beantwortet die Landesregierung hier.

Ab Montag, 16. März, ist das Rellinger Rathaus bis auf weiteres geschlossen. Die Schließung betrifft auch das Bürgerbüro und die Büchereien der Gemeinde. Dringende und nicht aufschiebbare Anliegen können im Einzelfall nach vorheriger telefonischer Voranfrage erledigt werden. Dies wird im Einzelfall entschieden. Kontaktaufnahmen, auch für die Unterstützung von Nachbarschaftshilfen, sind telefonisch unter der Telefonnummer 04101/5640 oder per E-Mail an info(at)rellingen.de möglich.

Nach einer Anordnung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur wird der Unterricht an den Schulen sowie die Kinderbetreuung in sämtlichen Kindertagesstätten des Landes ab Montag, 16. März, zunächst bis zum Ende der Osterferien am 19. April ausgesetzt.

Derzeit gelten die folgenden Bestimmungen:

  • Kitas: Bis zum Ende der Osterferien am 19. April wird eine Betreuung ermöglicht, wenn folgende Voraussetzungen zutreffen: Beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeitet in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese Eltern keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren können.
  • Klassenstufen 1 bis 6: Bis zum Ende der Osterferien am 19. April wird eine Betreuung ermöglicht, wenn folgende Voraussetzungen zutreffen: Beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeitet in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese Eltern keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren können.
  • Klassenstufen 7 bis 13: Es findet kein Unterricht statt. Alle Abschlussprüfungen, insbesondere die Abiturprüfungen, werden auf die vorgesehen Alternativtermine (Nachprüfungen) nach den Osterferien verlegt.

Im Bereich Informationen und Kontakte finden Sie hilfreiche Internet-Adressen und Telefonnummern.

Die Gemeinde sagt alle gemeindeeigenen Veranstaltungen bis auf weiteres ab. Diese Entscheidung ist nach Beratung des Verwaltungsstabs und Abstimmung mit den Fraktionsvorsitzenden und Bürgervorsteher Hans-Günter Reinke getroffen worden.

Wichtig ist, dass die Rellingerinnen und Rellinger sich an die bekannte Vorsichtsmaßnahmen des Robert-Koch-Instituts halten. Im Rathaus tagt weiterhin regelmäßig ein Verwaltungsstab, der die Situation fortlaufend bewertet. Wir können dadurch schnell und entschlossen weitere notwendige Maßnahmen umsetzen.

Auf dieser Seite informiert die Gemeindeverwaltung über die aktuelle Situation. Mitteilungen über weitere ausfallende Veranstaltungen richten Sie bitte an h.poppner(at)rellingen.de. Anfragen zur Durchführung von Veranstaltungen richten Sie bitte an m.warnecke(at)rellingen.de.

Marc Trampe, Bürgermeister


Aktuelle Lage

Die Situation in der Gemeinde Rellingen/Pressemitteilungen

An dieser Stelle informiert die Gemeinde Rellingen über den aktuelle Situation (die Seite wird bei Bedarf täglich um 16 Uhr) aktualisiert:

Pressemitteilung vom 25.03.2020:

Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren in Tangstedt und Rellingen fällt aus

Coronavirus macht die Durchführung unmöglich

Das Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren Tangstedt und Rellingen - geplant vom 29. Mai bis 1. Juni - muss leider ausfallen. „Die derzeitige Situation lässt derzeit leider keine andere Entscheidung zu“, sagen die Wehrführer der Gemeinden, Rolf Struckmeyer (Tangstedter) und Kai Uwe Otto (Rellingen). „Wir hätten die Veranstaltung für die Jugendlichen gerne ausgerichtet. Allerdings ist eine verlässliche Planung im Moment nicht möglich und der Schutz der Gesundheit geht vor.“

Die Entscheidung ist in Abstimmung beider Wehren und der Gemeinden getroffen worden. „Die Absage ist schade, aber notwendig“, sagten die Bürgermeisterin der Gemeinde Tangstedt, Henriette Krohn, und Rellingens Bürgermeister Marc Trampe. „Wir danken allen Beteiligten, die bereits viel Arbeit und Herzblut in die Organisation gesteckt haben. Es wäre ein tolles Gemeinschaftsprojekt geworden. Zu der Absage gibt es aber leider keine Alternative. Sicher wird das Jugendpfingstzeltlager in einem der nächsten Jahre in Tangstedt und Rellingen stattfinden; ein genauer Zeitpunkt steht aber noch nicht fest.“

***

Pressemitteilung vom 20.03.2020:

Corona-Virus: Gemeinde Rellingen unterstützt Hilfe für Senioren

Das Rathaus Rellingen unterstützt bei der Bildung von Nachbarschaftshilfen.

Am heutigen Freitag wurde alle Rellinger Seniorinnen und Senioren angeschrieben und auf das Unterstützungsangebot hingewiesen. „Gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen wollen wir ein Hilfsnetzwerk aufbauen, dass in dieser schwierigen Zeit unsere Senioren unterstützt“, erklärt Bürgermeister Marc Trampe. „Wer Unterstützung bei Einkäufen oder sonst im Alltag benötigt, kann uns gerne kontaktieren. Wir versuchen dann Unterstützung zu vermitteln“.

Das Bürgerbüro der Gemeinde Rellingen ist dazu unter 04101-564-0 oder info@rellingen.de erreichbar. Auch wer Unterstützung leisten möchte, kann sich dort melden.

Zudem wird bei Facebook eine entsprechende Seite eingerichtet, die Hilfsangebote vermittelt.

„Wir wollen damit private Initiativen unterstützen, die sich bereits gebildet haben. Mein Dank gilt allen, die sich für unsere Senioren in der Gemeinde engagieren. Ich bin sicher, dass wir gemeinsam die Krise meistern werden,“ so Trampe abschließend.

***

Pressemitteilung vom 17.03.2020:

Die neuen Maßnahmen der Landesregierung vom 17. März sehen zahlreiche Einschränkungen für das öffentliche Leben vor. So müssen Spielplätze, Restaurants und viele Einzelhandelsgeschäfte ab dem 18. März geschlossen bleiben. 

Es sind harte, aber notwendige Einschränkungen. Wir haben bereits und werden als Gemeinde die betroffenen Betriebe direkt informieren und bestmöglich unterstützen. Für Gastronomen hat der Kreis Pinneberg ein Infotelefon unter 04121/4502 2221 eingerichtet. Natürlich stehen wir als Gemeinde unter der Rufnummer 04101/5640 und per Mail an info(at)rellingen.de auch direkt als Ansprechpartner zur Verfügung. 

Gleichzeitig müssen wir auch kontrollieren, dass die Verordnung eingehalten wird. Dafür bitte ich um Verständnis. 

Lassen Sie uns jetzt gemeinsam und geschlossen durch das Tal gehen. Je entschlossener wir jetzt handeln und uns gemeinsam an die Regeln halten, desto besser kommen wir durch die Krise.

Bleiben Sie gesund.

Marc Trampe, Bürgermeister

*** 

Pressemitteilung vom 16. März:

Die für den 17. März geplante Sitzung des Ausschusses für Bauwesen und Umwelt fällt aus. Fragen werden unter der Rufnummer 04101/5640 oder per Mail an info(at)rellingen.de beantwortet.

***

Pressemitteilung vom 15. März:

Rathaus der Gemeinde Rellingen ab Montag (16. März 2020) geschlossen

Das Rathaus Rellingen ist ab Morgen (16. März 2020) geschlossen. Die Schließung betrifft auch das Bürgerbüro und die Büchereien der Gemeinde.

Die Entscheidung ist heute nach Abstimmung der Verwaltungsleiter im Kreis Pinneberg getroffen worden.

Dringende und nicht aufschiebbare Anliegen können im Einzelfall nach vorheriger telefonischer Voranfrage erledigt werden. Dies wird im Einzelfall entschieden. Kontaktaufnahmen sind telefonisch unter 04101/5640 oder per E-Mail an info(at)rellingen.de möglich.

„Die aktuelle Lage lässt uns zum Schutz der Bürger und der Beschäftigten der Gemeinde keine andere Entscheidung zu“, erklärt Bürgermeister Marc Trampe.

Die Entscheidung gilt zunächst auf unbestimmte Zeit.

Im Rathaus tagt weiterhin regelmäßig ein Verwaltungsstab, der die Situation fortlaufend bewertet. „Wir können dadurch schnell und entschlossen weitere notwendige Maßnahmen umsetzen“, so Trampe weiter.

***

Pressemitteilung vom 13. März:

Die Gemeinde Rellingen sagt alle gemeindeeigenen Veranstaltungen bis Ende April ab. Diese Entscheidung ist gestern nach Beratung des Verwaltungsstabs und Abstimmung mit den Fraktionsvorsitzenden und Bürgervorsteher Hans-Günter Reinke getroffen worden.

Betroffen sind folgende Veranstaltungen in der Rathausgalerie:

20. März 2020: Irish Folk

03. April 2020: „gebongt!“ von Andrea Bongers

24. April 2020: Sir Peter Ustinov Abend

Die Karten können gegen Erstattung des Eintrittspreises im Rathaus zurückgegeben werden.

In Abstimmung mit dem Theaterverein Rellingen wurden die für Ende März geplanten Aufführungen für die Senioren bereits in dieser Woche abgesagt.

Auch das von der Jugendpflege geplante Ferienprogramm findet nicht statt.

Die Freiwillige Feuerwehr Egenbüttel hat das für Ostersamstag geplante Osterfeuer ebenfalls abgesagt.

Die Absage betrifft auch die Sitzungen des Verkehrsausschusses am 24. März und der Gemeindevertretung am 26. März 2020.

Ausnahme ist die Sitzung des Ausschusses für Bauwesen und Umwelt. Die Sitzung wird nach derzeitiger Planung am 17. März 2020 stattfinden. „Aufgrund der zu beschließenden Themen ist die Sitzung notwendig. Wir werden die Sitzung entsprechend der Situation gestalten“, erklärt der Bürgermeister Marc Trampe. „Wir haben Verständnis, wenn die Bürger an der Sitzung nicht teilnehmen wollen. Es besteht daher die Möglichkeit sich vorab schriftlich Fragen zur Einwohnerfragestunde und den Tagesordnungspunkten zu stellen.“ Diese werdenalle Mitgliedern des Ausschusses zur Verfügung gestellt und schriftlich beantwortet.

„Aus meiner Sicht ist die Entscheidungen in der aktuellen Situation notwendig. Die Empfehlungen der Fachleute sind eindeutig. Dafür bitte ich um Verständnis. Wir alle stehen in der Verantwortung gegenüber unseren Bürgern“, macht der Bürgermeister deutlich.

„Auch alle anderen nicht notwendigen Veranstaltungen in der Gemeindesollten abgesagt werden“. Die Gemeinde wird daher kurzfristig alle Organisationenüber den Umgang mit Veranstaltungen informiert.

Im Rathaus tagt weiterhin regelmäßig ein Verwaltungsstab, der die Situation fortlaufend bewertet. „Wir können dadurch schnell und entschlossen weiterenotwendige Maßnahmen umsetzen“, so Trampe weiter.

***

Pressemitteilung vom 10. März:

Ein weiterer bestätigter Corona-Fall in Rellingen

In der Gemeinde Rellingen gibt es einen weiteren bestätigten Covid-19 Fall

Ein Mann aus Rellingen ist betroffen. Der Mann hat ein Kind, welches die Kindertagesstätte des DRK in der Hempbergstraße besucht. Die Kita wurde daraufhin rein vorsorglich vom Fachdienst Gesundheit des Kreises Pinneberg geschlossen. Die Untersuchungen des Kindes und der Ehefrau laufen. Mit einem ersten Ergebnis wird nicht vor Donnerstag zu rechnen sein. Die Familie befindet sich in häuslicher Absonderung.

Der Fachdienst Gesundheit ermittelt -wie in den bisherigen Fällen im Kreis Pinneberg auch- den betroffen Kontaktpersonenkreis und veranlasst weitere gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen.

Kontakte:

Für allgemeine Gesundheitsfragen zum Corona-Virus gibt es ein Bürgertelefon des Bundes: Tel.:030 / 346 465 100 sowie des Landes Schleswig-Holstein: Tel.: 0431 / 79 70 00 01.

Personen mit Atemwegserkrankungen, die zuvor in einem Risikogebiet (darunter auch Teile Italiens) waren oder Kontakt mit einem bestätigten Fall hatten, sollten sich per Telefon an ihre Hausarztpraxis oder an die Tel.-Nummer 116 117 der KVSH wenden (auch außerhalb der Sprechzeiten).

Der Kreis Pinneberg hat weiterhin Bürgertelefon für Nachfragen geschaltet, dieses ist täglich von 8 bis 17.00 Uhr, freitags bis 14.00 Uhr zu erreichen unter der Telefonnummer 04121/4502-5000.

***

Pressemitteilung vom 04. März:

Rellingen:

Brüder-Grimm-Schule nimmt ab Donnerstag, den 05.03.2020, den Schulbetrieb wieder auf 

Die vorsorglich veranlasste Sperrung wegen des Corona-Verdachtsfalles kann wieder aufgehoben werden. Die Lesung mit Hubertus Meyer-Burckhardt wird verschoben.

Gute Nachrichten für die Brüder-Grimm-Schule in Rellingen. Die vom Kreis Pinneberg vorsorglich veranlasste Sperrung wegen eines Corona-Verdachtsfalles kann wieder aufgehoben werden. Grund: Das Schulkind des infizierten Mannes ist negativ getestet worden, das Kind weist keine Symptome auf.

"Wir sind eigentlich davon ausgegangen, dass wir erst morgen ein belastbares Ergebnis erhalten. Umso erfreulicher, dass ich schon heute aus medizinischer Sicht eindeutig Entwarnung geben kann. Die Testergebnisse sind so valide, dass der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Schule und Gemeinde sind informiert, die Information an die Eltern wird aktuell versandt" so Dr. Angelika Roschning, Leiterin des Fachdienst Gesundheit des Kreises Pinneberg. Auch die Betreuung findet ab Morgen wieder statt. Das das Kind nicht infiziert ist, sind auch keine Nachsorgemaßnahmen (z.B. eine gründliche Reinigung o.ä. ) erforderlich.

Ich bin froh, dass das Ergebnis negativ ist und die Schule Morgen wieder regulär öffnen wird", erklärt Bürgermeister Marc Trampe. „Auch die Sporthalle werden wir entsprechend wieder freigeben".

Es bleibt dabei, dass die für Freitag (06. März 2020) geplante Lesung mit dem Autor Hubertus Meyer-Burckhardt in der Brüder-Grimm-Schule wird verschoben wird. Der neue Termin wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben. Die Karten behalten ihre Gültigkeit oder können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Es ist nicht auszuschließen, dass sich weitere Fälle bestätigen werden. Wir beobachten die Lage weiterhin sehr genau und sind in Abstimmung mit dem Kreis Pinneberg sehr schnell handlungsfähig, um entsprechende Maßnahmen zu treffen", so Trampe weiter. „Es besteht auch weiterhin absolut kein Anlass für Hamsterkäufe. Die beste Prävention ist die Beachtung von bekannten Hygieneregeln" so Trampe weiter

Weitere Informationen: Auch die Ehefrau des Betroffenen ist negativ getestet und weist keine Symptome auf. Alle Familienmit-glieder bleiben weiter in Quarantäne. Ein Laborergebnis des Kindes, welches die Kindertagestätte Pinneberg besucht hat, liegt noch nicht vor. Das Kind zeigt Erkältungssymptome. Aus diesem Grund bleibt bis zur endgültigen Klärung die KiTa rein vorsorglich mindestens noch bis inkl. Freitag geschlossen.

*** 

Pressemitteilung vom 03. März:

Lesung mit Hubertus Meyer-Burckhardt wird verschoben

Erster bestätigter Covid-19 Fall in der Gemeinde Rellingen

Der Kreis Pinneberg hat die Gemeinde Rellingen informiert, dass in der Gemeinde Rellingen der erste Fall einer Covid-19 Erkrankung festgestellt wurde. Der betroffene Patient aus Rellingen ist Mitarbeiter im UKE und hatte wahrscheinlich Kontakt zum bekannten Corona-Fall aus Henstedt-Ulzburg, einem Kinderarzt aus dem UKE.

„Wir sind in enger Abstimmung mit dem Kreis Pinneberg hinsichtlich der zu treffenden Maßnahmen", erklärt Bürgermeister Marc Trampe. Im Rathaus hat sich dazu ein Verwaltungsstab gebildet, der die Lage kontinuierlich beobachtet und neu bewertet.

Vom Gesundheitsamt wurde eine Schließung der Brüder-Grimm-Grundschule angeordnet. Auch eine Betreuung der Kinder erfolgt nicht. Als weitere Vorsichtmaßnahme hat die Gemeinde Rellingen auch die von der Schule mitgenutzte Sporthalle gesperrt.  

Auch die für Freitag (06. März 2020) geplante Lesung mit dem Autor Hubertus Meyer-Burckhardt in der Brüder-Grimm-Schule wird verschoben. Der neue Termin wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben. Die Karten behalten ihre Gültigkeit oder können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

„Bei den Maßnahmen handelt es sich um Vorsichtsmaßnahmen", so Trampe. „Wir beobachten die Entwicklung weiter sehr genau".  

Der Kreis Pinneberg hat ein Bürgertelefon für Nachfragen geschaltet, dieses ist ab sofort täglich von 8 bis 17.00 Uhr, freitags bis 14.00 Uhr zu erreichen unter der Telefonnummer 04121/4502-5000.

Für allgemeine Gesundheitsfragen zum Corona-Virus gibt es ein Bürgertelefon des Bundes: Tel.:030 / 346 465 100

Personen mit Atemwegserkrankungen, die zuvor in einem Risikogebiet (darunter auch Teile Italiens) waren oder Kontakt mit einem bestätigten Fall hatten, sollten sich per Telefon an ihre Hausarztpraxis oder an die Tel.-Nummer 116 117 der KVSH wenden (auch außerhalb der Sprechzeiten).

Weiterführende Informationen, Stand: 01. März 2020

Nach aktuellen Berichterstattungen steht Deutschland voraussichtlich eine sukzessive Verbreitung des sogenannten Corona-Virus bevor.

Informationen & Kontakte

Hilfreiche Adressen & Telefonnummern

Die Gemeinde Rellingen beantwortet Fragen unter der Rufnummer 04101/5640 sowie per Mail unter info(at)rellingen.de.

Der Kreis Pinneberg hat ein Bürgertelefon für Nachfragen geschaltet: 04121/4502 5000

Anfragen zur Schließung von Restaurants beim Kreis Pinneberg: 04121/4502 2221

Fragen zur Betreuung von Kindern in Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege: 04121/4502 5103 und 04121/4502 5104

Info-Telefon des Fachdienstes Planen und Bauen beim Kreis Pinneberg: 04121/4502 4543 (vormittags) und 04121/4502 4487 (nachmittags)

Für allgemeine Gesundheitsfragen zum Corona-Virus gibt es ein Bürgertelefon des Bundes: 030/346 465 100

Personen mit Atemwegserkrankungen, die zuvor in einem Risikogebiet (darunter auch Teile Italiens) waren oder Kontakt mit einem bestätigten Fall hatten, sollten sich per Telefon an ihre Hausarztpraxis oder an die Nummer 116 117 wenden.

Öffentliches Leben

Ausfallende Veranstaltungen

Die Übersicht der abgesagten Veranstaltungen. Diese Auflistung wird ständig aktualisiert.

  • Sämtliche Vorstellungen des Rellinger Theatervereins
  • Sämtliche Veranstaltungen des Ferienprogramms der Ortsjugendpflege Rellingen
  • 14. März: Klimafreundlicher Frühjahrsputz der Grünen Rellingen
  • 17. März: Sitzung des Ausschusses für Bauwesen und Umwelt im Rathaus
  • 19. März: Mobil in Rellingen, ohne Auto - geht das? Die Grünen Rellingen
  • 20. März: Irish Folk mit Catweasel im Rathaus*
  • 21. März: Freundinnentanzabend
  • 24. März: Sitzung des Verkehrsausschusses im Rathaus
  • 26. März: Sitzung der Gemeindevertretung im Rathaus
  • 3. April: "gebongt!" von Andrea Bongers im Rathaus*
  • 24. April: Peter-Ustinov-Abend im Rathaus*
  • 8. April: Länderabend des Rellinger Frauentreffs im RTV-Heim
  • 11. April: Osterfeuer der Freiwilligen Feuerwehr Egenbüttel
  • 5. Mai: Unternehmensdialog der Gemeinde Rellingen
  • 29. Mai bis 1. Juni: Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehr in Tangstedt und Rellingen
  • 2. Juni: Maifest des Treffpunkts Rellingen
  • 2. Juni: Radrennen City Giro im Rahmen des Maisfests

Die Rellinger Begegnungsstätte ist ab sofort geschlossen. Auch die Treffen der Selbsthilfegruppen, die in den Räumen am Appelkamp 8 stattfinden, sind bis auf weiteres ausgesetzt.

*Für diese Veranstaltungen der Gemeinde Rellingen können bereits erworbene Eintrittskarten gegen Erstattung des Eintrittspreises im Rathaus zurückgegeben werden.

 


 

 

Alternativen zu Präsenzveranstaltungen

Aufgrund der Corona-Krise geben derzeit Museen, Theater, Orchester, Leseförderung-Anbieter, Lernverlage etc. ihre sonst kostenpflichtigen Angebote frei. Im Internet kursieren bereits Übersichtslisten. Eine davon finden Sie hier

 

 

Unterstützung und Hilfen für Unternehmen

Informationen der Wirtschaftsförderung

Liebe Unternehmen,

in Zeiten der Corona-Krise sehen sich immer mehr Unternehmen in ihrer Existenz bedroht. Von der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers bis zu Entschädigungsansprüchen – die Industrie-und Handelskammer Schleswig-Holstein nennt die dringendsten Fragen und Sorgen der Unternehmer. Die Landesregierung verfolgt die Auswirkungen auf die regionale Wirtschaft sehr genau und steht im intensiven Austausch mit Verbänden, Kammern, anderen Bundesländern und dem Bund. Auf ihren Webseiten bieten die Landesregierung Schleswig-Holstein, ihre Förderinstitute, die Agentur für Arbeit, die Industrie- und Handelskammer sowie die Handwerkskammer Lübeck umfangreiche Informationen über Unterstützungsangebote und schnelle Hilfen.

Agentur für Arbeit:
Kurzarbeitergeld
Kurzarbeitergeld kann online bei der Bundesagentur für Arbeit (Telefon 0800/45 555 20) beantragt werden.

Finanzamt:
Stundung von Steuerzahlungen, Senkung von Steuervorauszahlungen, Vollstreckungen. Es werden Erleichterungen gewährt. Unternehmen setzen sich mit am besten mit ihrem zuständigen Finanzamt oder Steuerberatungsbüro in Verbindung.

Banken/Hilfen zur Finanzierung:
Die Landesregierung Schleswig-Holstein bietet zusammen mit der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), der Bürgschaftsbank (BB SH) und der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft (MBG) Hilfen an. Die zentrale Hotline mit Ansprechpartnern für Hausbanken und Unternehmen ist eingerichtet. Die Ansprechpartner koordinieren die Förderung von IB.SH, MBG und BB-SH und vertreten jeweils alle drei Institute. Infos auch auf dem Ermöglicher-Finanzierungsportal. Bitte nutzen Sie für eine Anfrage möglichst die Emailadressen:

Jürgen Wilkniß
Leiter Bürgschaftsabteilung, BB-SH, Hotline 0431/5938 133
juergen.wilkniss(at)bb-sh.de

Matthias Voigt
Leiter Firmenkunden Finanzierung, IB.SH, Hotline 0431/9905 3330
matthias.voigt(at)ib-sh.de

Diese Geschäfte dürfen geöffnet bleiben:

Positivliste (Stand 01.04.2020)

 

Weitere Informationen und Kontake:

Die Informationen der Agentur für Arbeit sind unter folgenden Links abrufbar.  

Kurzarbeitergeld-Infos für Arbeitnehmer/innen  

https://www.arbeitsagentur.de/finanzielle-hilfen/kurzarbeitergeld-arbeitnehmer  

Kurzarbeitergeld-Infos für Arbeitgeber und Unternehmen

https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld  

Informationen zur Grundsicherung

https://www.arbeitsagentur.de/corona-faq-grundsicherung   

Informationen für bestehende Kunden/innen und zur Arbeitslosmeldung   

https://www.arbeitsagentur.de/corona-faq

Die Wirtschaftsförderungen im Kreis Pinneberg haben eine Liste an Fragen und den dazugehörigen Verlinkungen zu Ansprechpartnern mit weiterführenden Informationen für Unternehmen, Selbstständige und Gewerbetreibende rund um das Corona-Virus zusammengestellt. Die Zusammenstellung steht Ihnen auf der Seite der WEP zur Verfügung:

Die sich ergebenden Fragen sind vielfältig und können an dieser Stelle nicht umfassend dargelegt werden. Wir verstehen uns gerade in dieser Situation als Kommunikator und Dienstleister, um eine sinnvolle und strukturierte Informationskette zu ermöglichen. Wenn Sie Fragen haben steht Ihnen der Ansprechpartner der Wirtschaftsförderung der Gemeinde Rellingen, Harald Poppner, unter der Rufnummer 04101/564 116 und per Mail unter h.poppner(at)rellingen.de gerne zur Verfügung.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernehmen können.

 

 

Jobportal für junge Menschen, die in der Landwirtschaft oder im Gesundheitswesen helfen wollen

Auf folgenden Internetplattformen können sich freiwillige Helfer für den landwirtschaftlichen Bereich registrieren. Hier stehen auch Adressen von interessierten Arbeitgebern/innen.

Auch können die suchenden Unternehmen unserer Region ihre Bedarfe hier eintragen.

Diese Portale sind:

www.daslandhilft.de

www.saisonarbeit-in-deutschland.de

www.land-arbeit.com

www.cleverackern.de

Im Bereich der Pflege richtet die Pflegeberufekammer für Schleswig-Holstein derzeit einen „Pool“ an interessierten Freiwilligen ein. Pflegekräfte können sich unter Angabe ihrer Telefonnummer an pool(at)pflegeberufekammer-sh.de wenden. Wer Pflegekräfte sucht, schreibt eine E-Mail  unter Angabe der Telefonnummer an die Emailadresse hilfebedarf(at)pflegeberufekammer-sh.de.

Grundsätzlich für alle Stellensuchenden und Arbeitgeber steht die JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit zur Verfügung. Diese ist auf unserer Webseite www.arbeitsagentur.de oder über den direkten Link www.jobboerse.arbeitsagentur.de erreichbar. Hier ist es möglich, nur nach aktuellen Stellenangeboten in allen Branchen zu suchen, aber auch ein eigenes Bewerberprofil einzustellen.