Service

Ein Kessel Buntes für Rellingen

Vielfalt ist wieder einmal Trumpf beim Kulturprogramm, mit dem die Gemeinde Rellingen ins zweite Halbjahr startet und das jetzt von Rathaus-Mitarbeiterin Beate Kunze und Marianne Stock, der Vorsitzenden des Ausschusses für Senioren, Soziales und Kultur, sowie Margaret Fliegel und Katharina Butenschön vorgestellt wurde.

  • Veranstaltungen
  • Pressemitteilungen
Vier Frauen – ein Ziel: Gute Unterhaltung! Beate Kunze (von links) Marianne Stock, Margaret Fliegel und Katharina Butenschön haben sich in Sachen Kultur einiges einfallen lassen. ©Frenzel/kommunikateam

Fernöstlich wird die bunte Kulturreise beginnen. „China Time“ heißt die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit der Galerie Gerd Uhlig ab 6. September im Rathaus zu sehen sein wird. Bis zum 26.Oktober wollen die Akteure der chinesisch-deutschen Künstlergruppe „Paradox“ ihre Ansichten eines faszinierenden Landes vorstellen. Der Eintritt ist frei.

Fünf Euro werden pro Ticket fällig, wenn der chinesische Comic-Künstler Jing Liu am Dienstag, 11. September, ab 18 Uhr im Rathaus Einblick in seine ganz speziellen „Bilderbücher“ gewähren wird.Chinas Historie im Medium Comic aufbereitet – das ist eine Besonderheit, die einem nicht jeden Tag geboten wird und die China-Fans und Liebhaber der gezeichneten Literatur gleichermaßen ansprechen dürfte.

In Hamburg füllen sie komplette Theater wochenlang – am Freitag, 28. September, werden sie in der Caspar-Voght-Schule auftreten. „LaLeLu“ - das sind  Tobias Hanf, Jan Melzer, Sanna Nyman und Frank Valet, die mit A-cappella-comedy unterhalten werden. „Die Schönen und das Biest“ lautet der Titel des Programms mit einem Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik. Die Karten für 20 Euro werden jeden Cent wert sein!

Warm und leicht verrucht ist die Stimme von „HildeMarlen“ alias Sabine Farr, die am Freitag, 12. Oktober, das Publikum in der Rathaus-Galerie verzaubern möchte. Populäre Chanson-Klassiker und beswingte Melodien sind das Metier von ihr und dem Pianisten Janis Brucker.

Ein Klassiker ist der Kunsthandwerker-Markt im Rellinger Rathaus, dessen nächste Ausgabe am Wochenende 3. und 4. November, jeweils von 11 bis 18 Uhr stattfinden soll. Das Schöne daran: Selbst wenn der Markt schon zum wiederholten Mal abläuft, wird er nie langweilig, denn die Aussteller wechseln spätestens alle drei Jahre. 35 Kunsthandwerker und Designer haben sich bereits angemeldet.

Alltags-Dinge auf ausgefallene Weise fotografiert und dann noch kräftig elektronisch überarbeitet – das Ergebnis sind „Befremdliche Wirklichkeiten“. Dieter Guttau hat sie erarbeitet und will die Besucherinnen und Besucher der Rathaus-Galerie vom 8. November bis zum 4. Januar an ihnen teilhaben lassen.

Ein kräftigen Kontrast zum im November oft trüben Wetter werden „Jolly Jazz Fools“ setzen. Schwungvoller New Orleans Jazz wird das Publikum in der Rathaus Galerie am Freitag, 16. November, ab 20 Uhr munter machen.

Besinnlicher mit klassischen Tönen möchte Luz Leskowitz am Freitag, 30 November,  auf die Adventszeit einstimmen. Die Gäste erwartet auf der Rathaus Galerie dabei nicht allein faszinierende Kammermusik, sondern auch die Lüftung des Geheimnisses, welche Attraktionen beim kommenden Mai-Festival zu genießen sein werden. Als „Sahnehäubchen“ wird Manfred Eckhof plattdeutsche Geschichten vortragen.

Immer wieder gern gesehen und gehört wird Schauspieler Siegfried W. Kernen – deshalb wird er auch sein neues Programm „Auf den Busch geklopft“ am Freitag, 14. Dezember, präsentieren. Prosa und Gedichte des legendären Schöpfers von Max und Moritz, der Witwe Bolte und anderen Helden werden ab 20 Uhr im Rathaus vorgetragen. Martin Karl-Wagner mit Flöte und Thomas Goralczyk am Klavier werden den humorvollen Abend abrunden.

Karten gibt es in der Buchhandlung Lesestoff (Hauptstraße 74, 0 41 01/78 09 600), der Heide-Reinigung (Heidestraße 94-96, nur bei persönlicher Abholung) und im Rathaus. (Hauptstraße 60, 0 41 01/564 0). Im Rathaus können für einen Aufpreis von zwei Euro pro Karte Plätze in den ersten drei Reihen der Rathaus-Galerie reserviert werden. ©Frenzel/kommunikateam

Weitere Nachrichten