Sprungziele

Hilfe für Geflüchtete

Flüchtlinge finden auch in Rellingen Schutz und Obdach und suchen für sich eine Lebensperspektive. Sie können jedoch häufig nur in Notunterkünften untergebracht werden, weil bezahlbarer Wohnraum fehlt.

Flüchtlingen kommen mit den verschiedensten Bedarfen und Lebenslagen zu uns. Oft waren sie gezwungen sehr plötzlich ihre Heimat zu verlassen. Viele Erwachsene und Kinder hatten traumatisierende Erlebnisse. Zudem gilt es, die Sprachhürde zu überwinden.

Deshalb haben sich Vertreter*innen aller Fraktionen im Rat, der Wohlfahrtsverbände, Kirche, des Lions Clubs sowie BürgerInnen im September 2014 darüber verständigt, Hilfen für Flüchtlingen in Rellingen gemeinsam mit dem Diakonieverein Migration e. V. zu organisieren. Seitdem wird in Rellingen eine Willkommenskultur mit Hilfe vieler Ehrenamtlicher aufgebaut.

Inzwischen hat das Diakonische Werk Hamburg-West/Südholstein die Trägerschaft übernommen, die hauptamtliche Sozialarbeit wurde ausgeweitet und um die Beratung von Wohnungslosen erweitert.

Möchten Sie sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe in der Gemeinde Rellingen engagieren? Weitere Informationen finden Sie hier.

Diakonisches Werk Hamburg-West/Südholstein - Beratung für Geflüchtete und Wohnungslose

Stawedder
25462 Rellingen

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.