Wenn Sie einen Wertgegenstand mit einem Wert von mehr als 10,00 Euro in Rellingen gefunden haben, müssen Sie diesen im Fundbüro abgeben. Dazu sind Sie nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) sogar verpflichtet. Es wird eine Fundanzeige aufgenommen. Dabei werden die Fundsache, der Fundort und die Fundzeit sowie ihre Personalien festgehalten.

Das Fundbüro ist verpflichtet, Fundsachen mindestens sechs Monate lang aufzubewahren. Meldet sich der Besitzer innerhalb dieser Zeit nicht, so haben Sie als Finder/in Anspruch auf den gefundenen Gegenstand. Wird dieses Recht von Ihnen nicht wahrgenommen oder handelt es sich bei den Fundsachen um in öffentlichen Gebäuden oder Verkehrsmitteln gefundene Gegenstände, wird die Gemeinde Rellingen selbst Eigentümerin der Sachen.

Diese Fundsachen werden dann in größeren zeitlichen Abständen nach vorheriger Ankündigung durch das Fundbüro öffentlich versteigert. Die Einnahmen der Versteigerung fließen in den Haushalt der Gemeinde.

Rellingens Bürgermeister Marc Trampe führte die erste Online-Versteigerung der Gemeinde durch.

In der Gemeinde Rellingen werden regelmäßig Fundsachenversteigerungen durchgeführt. Die letzte Fahrradversteigerung fand ,,digital und live'' auf der Facebookseite der Gemeinde Rellingen statt.

Die nächste Fahrradversteigerung ist am 21. August 2021 während der STADTRADELN- Abschlussveranstaltung geplant.

Über Einzelheiten wird die Gemeinde Rellingen rechtzeitig berichten.

Besuchen Sie die Gemeinde Rellingen auch auf Facebook- und Instagram.

 

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.