Ein Kinder- und Jugendbeirat (KJB) für Rellingen

Bürgermeister Marc Trampe (von links) mit Jacob Stocker (KJB) und Leiter der Ortsjugendpflege Daniel Mietz.

In der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung am 25. März 2021 wurde die Legitimierung des Kinder- und Jugendbeirats für Rellingen einstimmig beschlossen.

Ursprünglich hatte die Ortsjugendpflege im Mai 2019 im Zuge des Ferienprogrammes zur Gründung eines Kinder- und Jugendbeirats aufgerufen. Gemeldet hatten sich einige Rellinger*innen, die sich aktiv mit Themen in der Gemeinde einbringen wollten. Seitdem wurden die Kinder und Jugendlichen bereits aktiv von der Gemeindeverwaltung an Projekten in der Gemeinde beteiligt. So auch beim Ortskernentwicklungskonzept oder den aktuellen Planungen für einen Dirtpark hinter dem Parkplatz an der Caspar-Voght-Schule.

Zukünftig sind in einer festgelegten Satzung die Aufgaben, die Zusammensetzung und das Wahlverfahren des KJB geregelt. Neben der Unterstützung durch den Leiter der Ortsjugendpflege Daniel Mietz unterstützt seit Beginn auch Bürgermeister Marc Trampe persönlich und aktiv die Jugendlichen vom Kinder- und Jugendbeirat.

Der KJB ist auch auf Instagram und Facebook vertreten und informiert dort über aktuelle Themen.

Konstituierende Sitzung des KJB der Gemeinde Rellingen

Der erste Kinder- und Jugendbeirat der Gemeinde Rellingen hat sich konstituiert.

Der erste Kinder- und Jugendbeirat (KJB) der Gemeinde Rellingen hat sich am 06. Dezember 2021 konstituiert.

Im ersten Zusammentreffen des neu gebildeten Gremiums wurde der alte Vorsitzende Jacob Stocker erneut zum Vorsitzenden wiedergewählt.

In der neuen Zusammensetzung wird sich der Beirat in den nächsten zwei Jahren für die Belange und Wünsche der Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde einsetzen. Hierzu wurden bereits die ersten Themen für Rellingen erfasst.

Der Vorsitzende Jakob Stocker ist zuversichtlich: ,, Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Rellingen und innerhalb des KJB. Wir hoffen, dass die ersten Projekte zeitnah umgesetzt werden können.''

Die nächste Sitzung des Kinder- und Jugendbeirats ist am 10. Januar 2022 geplant.

Wahl des Kinder- und Jugendbeirats

Daniel Mietz, Leiter der Ortsjugendpflege, hat die Wahl des KJB koordiniert.

In der Gemeinde Rellingen wurde der erste Kinder- und Jugendbeirat im Zeitraum vom 15. bis zum 18. November 2021 gewählt. Insgesamt standen 18 Bewerberinnen und Bewerber zur Wahl, wovon zwölf junge Menschen zukünftigen den Beirat der Gemeinde Rellingen vertreten. Die Wahlzeit beträgt zwei Jahre.

„Mit dem Beirat geben wir den Kindern und Jugendliche eine wichtige Stimme und die Möglichkeit sich aktiv für die Gemeinde einzubringen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit“, so Bürgermeister Marc Trampe. ,,Mit einer Wahlbeteiligung von 17,2 Prozent sind wir sehr zufrieden.“

In den vergangenen Wochen wurden 1.900 Wahlbenachrichtigungen an die Wahlberechtigten versandt. 

Im Vorwege hatten einige Kandidat*innen sich anhand von Steckbriefen und  Videobotschaften bei den Wahlberechtigten vorgestellt.

 

Bekanntgabe Wahlergebnisse 2021

Vorstellung der Bewerber

Kontakt

Wer Lust hat, sich im Kinder- und Jugendbeirat für Rellingen zu engagieren, kann sich gerne direkt beim Ortsjugendpfleger Daniel Mietz telefonisch unter 04101/564-564 oder per E-Mail unter d.mietz(at)rellingen.de melden. 

Jacob Stocker freut sich ebenfalls über eine Kontaktaufnahme per E-Mail unter kjb(at)rellingen.de.

Der KJB ist auch auf Instagram und Facebook vertreten und informiert dort über aktuelle Themen.

Projekte

Fläche hinter dem Parkplatz der Caspar-Voght-Schule (CVS).

Der Kinder- und Jugendbeirat (KJB) möchte hinter dem Parkplatz an der Caspar-Voght-Schule (CVS) einen Dirt-Park realisieren. Eine Genehmigung für den Bau liegt bereits vor, jetzt geht es in an dessen Planung.

Um die Interessen der Kinder und Jugendlichen zu vertreten, wurde der KJB aktiv in das Ortsentwicklungskonzept (OEK) der Gemeinde Rellingen einbezogen. Das OEK für Rellingen ist hier zu finden.

Aktuell läuft eine Bürgerbefragung zur Umgestaltung des Spielplatzes im Krupunder Ring.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.