Ausbildungsstandort

In einem Umkreis von 30 Kilometern befinden sich 37 Hochschulen und Fachhochschulen und 80 Berufsbildende Schulen.

Rellingen bietet alle Schulsysteme an und über 65% der Rellinger Unternehmen bilden aus.

Jedes Jahr werden Rellinger Auszubildende regelmäßig als Landkreis-Beste von der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer ausgezeichnet.

Darüber hinaus pflegt die Wirtschaftsförderung in Kooperation mit der Rellinger Gemeinschaftsschule Caspar-Voght-Schule eine Praktikumsbörse, wo Unternehmen ihren Bedarf an Praktikumsplätzen anmelden können und erhalten so in regelmäßigen Abständen motivierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe der Gemeinschaftsschule Caspar-Voght-Schule für ein zweiwöchiges Wirtschaftspraktikum ins Haus.

Das Praktikum vermittelt den Schülerinnen und Schülern einen Eindruck von den konkreten Aufgaben und Arbeitsabläufen in Unternehmen. Sie erhalten einen Einblick in verschiedene Bereiche (z.B. Einkauf - Produktion/Leistungserstellung - Versand - Verwaltung) und lernen betriebliche Funktionen kennen. Zugleich dient das Wirtschaftspraktikum der beruflichen Orientierung der angehenden Abiturienten.

Die Vielzahl der Rellinger Unternehmen plant ihren Arbeitskräftebedarf strategisch. Als Gemeinde können wir auf diese Weise einen Beitrag dazu leisten, dass der Abiturjahrgang ein Angebot ausgewählter Unternehmen erhält, um ihre beruflichen Karrieren in Rellingen zu starten oder wenigstens, um Unternehmen und Berufe kennenzulernen und hierdurch ihre Berufswünsche abzugleichen. Die Unternehmen erhalten hierdurch die Möglichkeit, ihren Ausbildungsbedarf abzugleichen und im besten Falle auch zu decken.

Sofern Sie als Rellinger Unternehmen einen Praktikumsplatz zur Verfügung stellen möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Wirtschaftsförderer Herrn Poppner. Ihr Unternehmen wird in dieser Praktikums-Datenbank erfasst und den Schülerinnen und Schülern dieses und der kommenden Jahrgänge zur Verfügung gestellt.

Für inhaltliche Fragen wenden Sie sich bitte an den Oberstufenleiter, Knut Leweke.

Herr Harald Poppner
Herr Knut Leweke

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.