Aktionswoche „NEIN zu Gewalt an Frauen!“

  • Rathaus

Landesweite Aktionswoche vom 22. bis 28. November 2021 mit Veranstaltungen

Auch in RELLINGEN kommt Gewalt nicht in die Tüte!

Die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Rellingen Nina Timmermann hat hierzu mit Mitarbeiter*innen der Gemeinde Rellingen ein Video aufgenommen.

Dieses finden Sie hier.

Anlässlich des 25. Novembers, dem Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen, findet zum achtzehntem Mal in ganz Schleswig-Holstein die Aktionswoche „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ statt. In dieser Woche verteilen Bäckereien Brötchentüten mit dem Nummer des Hilfetelefons, um auf das Thema häusliche Gewalt aufmerksam zu machen. An den Rathäusern werden Aktionsfahnen gehisst und auf vielen Märkten werden Informationsstände bereit gestellt.

Die Gleichstellungsbeauftragten des Kreises veranstalten rund um die Woche spannende Lesungen, Workshops, Ausstellungen, Selbstverteidigungskurse. Schauen Sie sich das vielfältige Programm in dem Flyer an!

In der Gemeinde Rellingen sind folgende Aktionen geplant:

Gemeinsames Hissen der Fahne mit dem Bürgermeister in Rellingen:

Montag, 22.11.21 um 9:00 Uhr.
 

Informationsstand und Verteilung der Brötchentüten auf dem Rellinger Wochenmarkt:
Freitag, 26.11. 21 ab 13:00 Uhr.


Im Vorfeld findet jährlich eine Spendenaktion für Therapieangebote für von Gewalt betroffene Frauen statt. Vielen Dank, dass Sie gespendet haben!

Ansprechpartnerin: Nina Timmermann (n.timmermann@rellingen.de)

 

Zum Auftakt der Aktionswoche wurde vor dem Rellinger Rathaus die Fahne ,,Frei ohne Gewalt'' gehisst.
Die Fahne wird während der Aktionswoche in Rellingen vor dem Rathaus zu sehen sein.
Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.